Prälat i.R. Martin Klumpp, Urgestein und großer Förderer der Hospizbewegung, kommt nach vielen Jahren wieder zu uns:

 

am Freitag, den 5. April 2019 um 19:00 Uhr

im Gemeindesaal der Luthergemeinde in Singen, Freiheitsstraße 36

 

„Was geschieht, wenn Menschen trauern?“

 

Martin Klumpp beschreibt in seinem Vortrag die emotionalen, körperlichen und spirituellen Vorgänge in betroffenen Menschen. Hilfreich in der Trauer sind nicht Ratschläge, Beschwichtigungen oder Ermahnungen, sondern das Entdecken von eigenen Kräften inmitten dieser Situation.

Der Referent absolvierte nach dem Studium der Evangelischen Theologie eine therapeutisch orientierte Ausbildung in Ehe-, Familien- und Lebens-beratung. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Pfarrer, Stadtdekan und später als Prälat in Stuttgart leitet Martin Klumpp seit vielen Jahren Gesprächsgruppen für Menschen in Trauer.

Hilfreiche Anregungen erhielt er durch eine langjährige Zusammenarbeit mit der berühmten Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross.

Seit 1987 ist er im Hospiz Stuttgart, an dessen Gründung er 1987 maß­geblich beteiligt war, vielfältig – auch in der Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen engagiert.