Presse- und Medienarchiv

Informationsbausteine wie Texte, Fotos, Statements, Positionen und Faksimiles bereits erfolgter Veröffentlichungen des Hospizvereins Singen und Hegau e.V. finden Sie hier für Ihre Recherchen und Veröffentlichungen chronologisch geordnet.

Erweitern Sie die Beiträge durch klicken auf den weissen Pfeil.

19. Juli 2018

Große Spende von Mitarbeitern der Amcor Flexibles Singen

Mitarbeiter von Amcor Flexibles Singen spenden seit zwanzig Jahren die Einreicherprämien im Betrieblichen Vorschlagswesen an sozial engagierte  Organisationen im Raum Singen. In diesem Jahr profitierten der Verein Singener Tafel e.V. und der Hospizverein Singen und Hegau e.V. von der Großzügigkeit der ideenreichen Menschen bei Amcor Flexibles.

Am 19.7.2018 übergab eine Delegation von Amcor Flexibles die Spenden in der Villa Wetzstein. Willy Wagenblast von der Singener Tafel und Irmgard Schellhammer, die 1.Vorsitzende des Hospizvereins, freuten sich über jeweils 2.600 € für ihren Verein. Beide Vereine nutzten die Gelegenheit Ihre Arbeit den Amcor-Mitarbeitern zu erläutern.

18. Juli 2018

Sommerhock für Ehrenamtliche

Der Vorstand lud die Ehrenamtlichen zum Sommerhock ins Hegauhaus. Bei herrlichem Sommerwetter genossen die BegleiterInnen mit den Koordinatorinnen und Vorstandsmitgliedern ein köstliches Büffet auf der Terrasse des Hegauhauses.

11. Juli 2018

Vortrag von Prof. Dr. B. Helpap

Herr Prof. Helpap liest und erzählt uns aus seinen Büchern und läßt uns teilhaben an einer Krankengeschichte: 

am 24. August 2018 um 19.00 Uhr in der Villa Wetzstein

Singen, Hegaustraße 31

Dazu laden wir Sie ganz herzlich ein.

 

Vita Prof. Dr. med. Burkhard Gustav Theodor Helpap

Geb. 1935 in Pillau

Studium der Medizin an den Universitäten Marburg, Wien und Kiel, hier auch Volks-und Weltwirtschaft

Pathologe an den Universitäten Erlangen, Marburg, Köln und Bonn

1982 – 2003 Städt. Medizinaldirektor und Chefarzt am Institut für Pathologie des Hegauklinikums Singen

1985 – 2013 Ärztlicher Direktor

1992 – 1993 Vorsitzender (Präsident) Deutsche Gesellschaft für Pathologie

1996 – 1998 Präsident Berufsverband Deutscher Pathologen

Über 30 Bücher, über 500 Publikationen

Jetzt freier Schriftsteller

05. Mai 2018

Pressemitteilung Mitgliederversammlung 2018

Vorstand neu gewählt – Pirmin Späth scheidet nach 16 Jahren aus

Bei der Mitgliederversammlung des Hospizverein Singen und Hegau e.V. am Mittwoch, den 2. Mai 2018, wurden Neuwahlen für den kompletten Vorstand durchgeführt. Die 1. Vorsitzende, Frau Irmgard Schellhammer dankte dem scheidenden 2. Vorsitzenden Pirmin Späth, persönlich und im Namens  des Vereins für 16 Jahre Vorstandstätigkeit als erster und zweiter Vorsitzender. Auch Frau Späth wurde in den Dank mit eingeschlossen, hat sie doch ihren Mann stets in dieser Arbeit unterstützt.

Nach den Wahlen setzt sich der Vorstand des Hospizvereins zukünftig wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende: Irmgard Schellhammer (wie bisher)

2. Vorsitzender: Dr. Martin Werner (seither Schriftführer)

Kassiererin: Martina Fahr-Rackow (wie bisher)

Schriftführerin: Anne Grundmüller (neu im Vorstand)

Beisitzerinnen: Susanne Eich-Zimmerman, Heidi Haug, Ulrike Jänicke (alle wiedergewählt)

Außerdem gehören dem Vorstand die Vertreterinnen der Begleiter- und Begleiterinnen im Hospizdienst und der Trauerbegleiterinnen an, welche von den beiden Gruppen gewählt und entsandt werden.

Es sind dies Frau Bianca Meyer (Hospizdienst) und Frau Ursula Geng (Trauerbegleiterinnen).

Vor den Wahlen blickte der Verein in verschiedenen Berichten auf das vergangene Jahr zurück, das gekennzeichnet war durch die Vorbereitungen zum Umzug in die Villa Wetzstein, die neue Aufstellung im Rahmen von „Horizont“ mit neuem Logo, neuen Printmedien und neuer Internetseite, neue Mitglieder zu werben, insbesondere die politischen Gemeinden in unserem Einzugsbereich zu gewinnen zur Unterstützung der ambulanten Hospizarbeit und die Mitarbeit, insbesondere der Vorsitzenden, in den Gremien des Hospiz- und Palliativzentrum Horizont gGmbH, um das große Projekt auf seinem Weg zu unterstützen und zu begleiten,.

Die beiden hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, Frau Sonja Brüstle-Müller und Frau Susanne Grimm berichteten der Versammlung über die Arbeit des ambulanten Hospizdienstes.  Neben der Koordination der Begleitungen zuhause und in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe, der Begleitung der Ehrenamtlichen in ihrem Dienst, besteht Ihre Tätigkeit aus sehr vielen Beratungen und Öffentlichkeits­arbeit zur Verbreitung des Hospizgedankens, zum Beispiel im Vorstellen der Hospizarbeit in Gremien und verschiedensten Schulen.

Die Vorsitzende dankt allen, die sich in den Dienst der Hospizarbeit stellen, ganz besonders aber den Begleiterinnen und Begleitern für Ihren besonderen, sensiblen und oft schweren Dienst bei den Schwerkranken und Sterbenden und deren Angehörigen. Sie betonte,  dass wir uns sehr wohl fühlen in den schönen neuen Räumen der Villa Wetzstein und freut sich sehr über die gute Zusammenarbeit mit dem segensreichen SAPV Team „Palliativ daheim“ auf kurzem und schnellem Weg.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung der Mitgliederzahl: Bis zum Tag der Mitgliederversammlung war diese auf 654 angewachsen!

Im Ausblick auf die kommende Zeit spielen die Aufstellung des Vereins im neuen Netzwerk, der Ausbau des Hauptamtes und zwei große Ereignisse in 2019 eine wichtige Rolle. Der Hospizverein feiert sein 25-Jähriges Bestehen und das „Hospiz- und Palliativzentrum“ mit dem stationäre Hospiz (ein Ziel für den Verein, seit seiner Gründung), wird eröffnet: Der Verein freut sich, dass es jetzt nächstes Jahr doppelten Grund zum Feiern gibt.

 

Irmgard Schellhammer                                                  Dr. Martin Werner
1. Vorsitzende                                                                  2. Vorsitzender