Presse- und Medienarchiv

Informationsbausteine wie Texte, Fotos, Statements, Positionen und Faksimiles bereits erfolgter Veröffentlichungen des Hospizvereins Singen und Hegau e.V. finden Sie hier für Ihre Recherchen und Veröffentlichungen chronologisch geordnet.

Erweitern Sie die Beiträge durch klicken auf den weissen Pfeil.

18. August 2020

Woche zum Welthospiztag
05.10. bis 10.10.2020

Vom 5.10. bis 09.10.2020 veranstalten wir gemeinsam mit dem Hospiz- und Palliativzentrum Horizont jeden Abend in dieser Woche einen Themenabend.
Beginn jeweils um 19:00 Uhr
Im Anschluss an alle Veranstaltungen Begegnungen und Gespräche bei Mineralwasser, Apfel- und Johannisbeerschorle
Anmeldung zu allen Veranstaltungen erforderlich über mail@treffpunkt-horizont.info oder Telefon 07731 96970 790

Hier können Sie den Flyer zur Hopizwoche anschauen


Montag 05.10.2020 Hospizverein Singen und Hegau e.V.
„Menschen brauchen Menschen“
Die Koordinatorin Susanne Grimm und Ehrenamtliche des Hospizvereins berichten aus ihrer Arbeit und von ihrem Dienst.
Eintritt frei – Spenden erwünscht.


Dienstag 06.10.2020 Hospizverein Radolfzell
„Balance finden zwischen Nähe und Distanz“
für pflegende Angehörige, Kümmerer und professionell Pflegende.
Mit Martina Roos, Hospizverein Radolfzell und Marianne Faude, akad. Expertin in Palliative Care
Eintritt frei – Spenden erwünscht.


Mittwoch 07.10.2020
Musikalische Lesung mit Johannes Fröhlich und Benny Engel am Saxophon. Eine spannende Symbiose aus Jazz und Lyrik.
Eintritt: 20 €


Donnerstag 08.10.2020 Kinderhospizdienst im Landkreis Konstanz
„Was Kinder und Jugendliche brauchen, wenn in ihrem nahen Umfeld jemand lebensbedrohlich erkrankt.“
An diesem Abend stellen Alexandra Maigler und Petra Dierenbach, beide Hospizverein Konstanz, die vielfältigen Angebote der ambulanten Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis Konstanz vor.
Eintritt frei, Spenden erwünscht


Freitag 09.10.2020
„Apfellesung mit Genuss“
Lesung rund um den Apfel mit kulinarischen Überraschungen.
Eintritt 35 €


Samstag 10.10.2020 11:00 – 15:00 Uhr
Tag der offenen Tür
„Hospiz ist da wo Menschen sind. Auch bei Dir vor Ort“

20. Juli 2019

Festliche Einweihung des stationären Hospizes

Bildergalerie von der Einweihung des Hospiz- und Palliativ-Zentrum Horizont

 

.

previous arrow
next arrow

Slider

 

 

09. Juli 2019

„Hinübergehen – Das Ich stirbt in ein Du hinein“

In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Singen veranstaltet der Hospizverein am 20.09.2019 um 20:00 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle Singen einen Vortrag von Monika Renz, St. Gallen, mit dem Thema „Hinübergehen – Das Ich stirbt in ein Du hinein“.
Eintritt 10,00 € Kartenvorverkauf bei der KTS Stadthalle Singen und Bürgerzentrum.

 

Ebenfalls mit Monika Renz findet am 21.09.2019
ein Seminar mit Klangmeditation statt:

„ Loslassen und Finden – Jenseits der Urangst „

im Kath. Bildungswerk Singen, Zelglestr. 4

9 -13 Uhr, Anmeldung erforderlich, max 30 Teilnehmer
Gebühr 25,00 € inkl. Stehkaffe/Getränke

09. Juli 2019

„Du bleibst mir nah“ – Lieder in Zeiten der Freude und der Trauer

Am Welthospiztag 2019, den 12. Oktober,  veranstaltet der Hospizverein Singen und Hegau e.V. ein Konzert mit Klaus-André Eickhoff, Liedermacher, Songpoet und Musikkabarettist aus Wiesbaden um 19:00 Uhr in der Lutherkirche Singen. 

Es gibt einfachere Themen und sicher auch schönere. Wir beschäftigen uns nicht gerne mit dem Tod. Doch früher oder später tritt er in unser Leben, beraubt uns, überwältigt uns, hinterlässt Schmerz, Trauer, Sprachlosigkeit. Genau dieser Sprachlosigkeit setzt die CD „Du bleibst mir nah“ etwas entgegen.

 

Elf Lieder hat Klaus-André Eickhoff geschrieben, denen Texte aus dem Buch „Du bleibst mir nah – Tagebuch für Trauernde“ von Hans J. Zimmermann zugrunde liegen. Sie bieten keinen billigen, schnellen Trost an, sondern Worte und Melodien, die Trauernde dort abholen, wo sie stehen: Plötzlich in einem Leben ohne diesen einen vertrauten Menschen.

 

Eickhoffs Lieder sind eine liebevolle Aufforderung, sich als Trauernder bewusst der Erinnerung auszusetzen. Das tut weh. Aber es tut vor allem gut! Denn Trauer will durchlebt sein, ja, mühevoll, schmerzvoll. Aber erst dann kann aus Trauer Dankbarkeit werden.

 

Dieses Konzert geht tief – und doch bedrückt es nicht. Eine Hälfte Musikkabarett & Songpoesie – Lieder zum Aufatmen und Schmunzeln, eine Hälfte Nachdenkliches