Bildungsangebote

In Schulen, Pflegeeinrichtungen, Kirchengemeinden und Vereinen sensibilisieren wir die Menschen in unserem sozialen Umfeld für den Themenkreis Sterben, Tod und Trauer sowie für die „hilfreiche Wirkung“ der Hospizarbeit.

14. Februar 2019

Neur Kurs für Hospizbegleiter*innen

Leben begleiten – bis zuletzt

Neuer Qualifizierungskurs beim Hospizverein Singen und Hegau e.V. ab März 2019

 

Gutes Leben entsteht, wenn man etwas Sinnhaftes tut.

Diese Erkenntnis war eine der Grundlagen für das Entstehen der Hospizkultur in Deutschland vor etwa 30 Jahren. Schwerkranken und sterbenden Menschen noch eine gute Lebensqualität zu ermöglichen, Palliativmedizin und Palliativpflege, psychosoziale und spirituelle Begleitung sind die Säulen dieser Kultur. Die gut vorbereiteten Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter des Hospizverein Singen und Hegau e.V. begleiten schon seit nahezu 25 Jahren schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige zu Hause, in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe, in der Klinik und bald auch im stationären Hospiz. Sie bringen mit ihrem ehrenamtlichen Dienst ein Stück Normalität und Lebensalltag zu den Betroffenen und werden für sie nicht selten zu Angehörigen auf Zeit.

Für diesen wertvollen und wichtigen Dienst bieten wir von März 2019 bis Juli 2019 einen neuen Qualifizierungskurs an. Er beginnt mit einem Wochendblock am 22./23. März 2019.

Themen im Kurs sind u.a.

  • persönliche Auseinandersetzung mit Sterben, Tod und Trauer
  • Bedürfnisse Sterbender
  • Kommunikation
  • Achtsamkeit
  • Hoffnung, Glaube, Spiritualität
  • Selbstfürsorge
  • Kleines Praktikum in der Pflege

Nähere Informationen dazu erhalten Sie von den Koordinatorinnen des ambulanten Hospizdienstes, Susanne Grimm oder Sonja Müller unter folgender Telefonnummer: 07731-31138 oder per E-Mail an kontakt@hospizverein-singen.org

Neues rund um den Verein finden Sie unter

Aktuelles