Aktuelles

Erweitern Sie die Artikel durch klicken auf den weissen Pfeil

10. Oktober 2020

Letzte Hilfe -
Am Ende wissen wie es geht

Das SAPV-Team Horizont „Palliativ daheim“ und der Hospizverein Singen und Hegau e.V. veranstalten regelmäßig „Letzte Hilfe“-Kurse

Dabei wird das „kleine 1×1 der Sterbebegleitung“ vermittelt sowie das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen am Lebensende. Der Kurs richtet sich an alle Menschen, die sich über die Themen Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren wollen. Der Kurs ist in vier Module gegliedert, die alle an dem Kursabend vermittelt werden:

  • Sterben als ein Teil des Lebens –
  • Vorsorgen und entscheiden –
  • Leiden lindern –
  • Abschied nehmen.

Der Kurs wird von zertifizierten Kursleiterinnen der beiden Veranstalter durchgeführt.

Die Unkostenbeitrag beträgt 20 €.

Der nächste Kurs am 11.11.20 ist schon ausgebucht, wenn Sie Interesse haben, lassen Sie sich auf die Warteliste setzen unter Telefon 07731 31138 oder
per Mail an koordination@hospizverein-singen.org

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

09. Oktober 2020

dm unterstützt Hospizverein

Die Läden der Drogeriemarktkette dm unterstützen jedes Jahr eine lokale Organisation mit der Aktion „Herz zeigen“. Zum wiederholten Mal hat der Markt in der Singener August-Ruf-Straße 5a den Hospizverein Singen und Hegau e.V. unterstützt. In diesem Jahr inspirierten die Filialleiterin Ramona Nikayaman und Jasmin Biernat ihre Kollegin  Katharina Meyer von der Filiale Rielasingen und ihren Kollegen Manuel Wolff, Filiale Mühlhausen-Ehingen, es ihnen gleich zu tun. So konnten sie gemeinsam 2.018,34 € an den Hospizverein übergeben.

Wir bedanken uns herzlich für die großzügige Spende!

 

Die nächste Aktion steht schon an: Bei der Eröffnung der neuen dm-Filiale im Einkaufszentrum Cano am 19.11.2020 wird Herr Oberbürgermeister Bernd Häusler von 11-12 Uhr an der Kasse sitzen. Die von OB Häussler kassierten Einnahmen gehen an den Hospizverein als Spende.

Also kommen Sie zu dieser Zeit und helfen Sie uns helfen!

04. September 2020

SÜDKURIER berichtet über Mitgliederversammlung

Am 1. September fand im Bürgersaal des Rathauses  Singen eine, trotz Corona,  sehr gut besuchte Mitgliederversammlung statt.

Finden Sie hier den Bericht darüber im SÜDKURIER

21. Januar 2020

Ehrenring der Stadt Singen für Irmgard Schellhammer

Frau Schellhammer sieht die Auszeichnung als Anerkennung für alle, die sich seit mehr als 25 Jahre für die Hospizarbeit engagiert haben und sich weiterhin dafür einsetzen. Lesen sie hier die Dankesrede von Frau Schellhammer beim Neujahrsempfang der Stadt Singen.

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, lieber Herr Häusler,

sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

verehrte Damen und Herren des Stadtrates,

liebe Besucher des Neujahrsempfangs!

 

Die Verleihung des Ehrenringes der Stadt Singen – diese hohe Auszeichnung berührt mich sehr und macht mich ergriffen.

 

Ich danke den Verantwortlichen ganz herzlich und nehme diese große Ehrung mit Freude an – jedoch

  • nicht für mich alleine, viel mehr stehe ich hier
  • für 25 Jahre Hospizbewegung in Singen und im Hegau,
  • für alle, die in dieser Zeit mit ihrem Einsatz und ihrem Engagement dazu beigetragen haben:
  • für die Initiatoren des Hospiz-Vereins und die Gründer
  • für die vielen Mitglieder, Spender und Förderer
  • für all die Frauen und Männer, die immer wieder den Mut haben sich einzulassen auf schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige und auf Trauernde – die zu ihnen stehen und sie begleiten
  • für unsere Ehrenamtlichen im Hospizdienst, in der Trauerarbeit
  • und im Vorstand
  • für unsere hauptamtlichen Mitarbeiterinnen
  • und für meinen Mann und meine Familie, ohne deren Unterstützung und Mittragen – in jeder Beziehung – ich meinen Teil niemals hätte dazu tun können.

Was über die Hospizarbeit des Vereins hinaus entstanden ist und in 2019 fertiggestellt werden konnte – das Hospiz-und Palliativzentrum Horizont –    ist ein wunderbares Ergebnis und Zeugnis meiner Devise und meiner Überzeugung – „Hospizarbeit gelingt nur im Miteinander“.

Sie, lieber Herr Häusler, die Damen und Herren Gemeinderäte, die Gremien  und die Geschäftsführer von Caritas und Diakonie, Herr Heintschel Du lieber Wolfgang und Herr Grams, die Leiterin des Hospizes Frau Eggensberger, liebe Iris und viele viele, die ich jetzt längst nicht alle nennen kann, haben dazu beigetragen, dass dies möglich wurde.

Und wenn ich in die Reihen schaue — sehe ich ganz viele, die dazugehören!

Sie alle – schließe ich in diese Ehrung an mich ein und danke in großer Demut.

Dieser Ehrenring der Stadt Singen ist eine Auszeichnung für die Hospizarbeit in unserer Stadt und zeugt von großer Wertschätzung für all diejenigen, die sich über 25 Jahre zugewandt und liebevoll sorgend für Menschen am Lebensende eingesetzt und gekümmert haben.

Ich möchte Ihnen zusagen, wir werden dies gerne weiterhin tun – und ich bitte Sie, auch weiterhin mitzuhelfen.

Herzlichen Dank.